Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 8/2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein spannendes Jahr mit politischen Höhen und Tiefen geht zu Ende.

In der letzten Woche hat die Bürgerschaft den Haushalt für die nächsten zwei Jahre beschlossen. Ich denke, das Paket kann sich sehr gut sehen lassen: Wir machen keine neuen Schulden, entlasten künftige Generationen und bilden Rückstellungen für die kommenden Jahre.

Durch die positive Entwicklung der Einnahmen sind wir in der Lage, weiter in Bereiche zu investieren, die für die Zukunft unserer Stadt von zentraler Bedeutung sind: Bezahlbare Wohnungen, gute Kinderbetreuung, Schulausbau und Lernqualität, leistungsfähiger ÖPNV, Umwelt- und Klimaschutz, eine starke Wissenschaftslandschaft, innovative Wirtschaftskonzepte und eine gut ausgestattete Polizei.

Und natürlich freue ich mich, dass wir durch unseren Einsatz in der Bürgerschaft einen wesentlichen Beitrag dazu leisten konnten, den Sport mit einer vorher noch nie dagewesenen Rekordsumme zu fördern. Sportbund-Präsident Eddy Mantell sagte in diesem Zusammenhang bei der jährlichen Mitgliederversammlung: „Vor allem die Investitionen in die Sportinfrastruktur sind großartig, weil es die Möglichkeiten des Sports unserer Stadt verbessert.“

So erfreulich die politischen Entwicklungen in Hamburg sind, so schwierig hat sich die politische Großwetterlage in den letzten zwölf Monaten dargestellt. Diskussionen über die GroKo, Sommer-Theater in der Union oder die besorgniserregenden Zugewinne für Rechtspopulisten und Rechtsextreme in Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Und natürlich berührt mich und viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter, dass die SPD bei Landtagswahlen und bundesweiten Umfragen weiter an Zustimmung und Vertrauen verloren hat.

Für uns gilt es, Kritik und Enttäuschung enttäuschter Wählerinnen und Wähler noch besser an- und aufzunehmen, aber auch zu sehen, das wir die vielen auf Initiative der SPD erreichten Verbesserungen im Land besser herausstellen, Perspektiven aufzeigen und mit zukunftsorientierten Politikangeboten in die anstehenden Wahlkämpfe für Europa und unsere Bezirksversammlungen gehen.

Mit Katarina Barley haben wir eine hervorragende Spitzen-Kandidatin, mit der wir für die Idee eines Europas kämpfen, das für ein Miteinander in Frieden steht. Ein Europa, das Chancen für alle bietet, wirtschaftliche Entwicklung fördert und sozialen Zusammenhalt sichert.

Und auch vor Ort in den Bezirken werden wir mit vielen guten Kandidatinnen und Kandidaten antreten, die hier verwurzelt sind, die Stadtteile kennen und für die örtlichen Interessen leidenschaftlich eintreten.

In Lokstedt, Niendorf und Schnelsen konnte auch ich in den letzten Wochen wieder viele Gespräche führen, Einrichtungen besuchen, Themen aufgreifen und bewegen. Zudem gab es bei öffentlichen Veranstaltungen, Infoständen und Bürgersprechstunden Möglichkeiten zum Austausch.

Besonders eindrücklich waren für mich die Begegnung mit Uwe Seeler, der Besuch im Wohnhaus von Helmut und Loki Schmidt, eine Führung durch den OP-Bereich des Albertinen-Krankenhauses und der von Schülerinnen und Schülern gestaltete Gedenkabend zur Pogromnacht in der Niendorfer Verheißungskirche.

Zu diesen und vielen anderen Themen finden Sie die entsprechenden Berichte in meinem Newsletter. Viel Spaß beim Lesen - Rückmeldungen und Anregungen zu meiner Arbeit sind wie immer willkommen!

Und wer mag, kann mir aktuell auch bei Facebook folgen: facebook.com/m.schemmel

Hier der Hinweis auf kommende Termine:
  • SPD-Infostand auf dem Tibarg, 12.1., 10-12 Uhr
  • Bürgersprechstunde am 18.1., 15:30 bis 17 Uhr, Wahlkreisbüro Rudolf-Klug-Weg 9, Anmeldung unter 550 046 40 oder mail@marc-schemmel.de
  • Neujahrsempfang der SPD Niendorf/ Schnelsen am 19.1., 16-18 Uhr, Germania-Clubhaus, Königskinderweg 67a, Gastredner: Knut Fleckenstein, Anmeldung unter 550 046 40 oder    mail@marc-schemmel.de


Eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr wünscht
Marc Schemmel

PS: Wer diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchte, sendet bitte eine entsprechende E-Mail an mail@marc-schemmel.de



Aus dem Wahlkreis:

Gymnasium Ohmoor zu Gast im Rathaus

Alle Jahre wieder – in schöner Tradition besuchen uns jedes Jahr im Dezember die zehnten Klassen des Gymnasiums Ohmoor bei den abschließenden Bürgerschaftssitzungen des Jahres. Und das bedeutete dieses Mal 163 SchülerInnen und sechs LehrerInnen in sechs Gruppen durch das Rathaus zu führen, danach den Info-Film zu zeigen und mit meiner Wahlkreis-Kollegin Monika Schaal und… Weiter »

„Wir für Niendorf“ informiert im Tibarg-Center; Kreativ-Messe Niendorf-Nord

Der Runde Tisch „Wir für Niendorf“ hat im Tibarg-Center heute wieder über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit und die Angebote im Begegnungszentrum in der Alten Schule informiert. Unter Federführung der Evangelischen Kirchengemeinde Niendorf tauscht sich der Runde Tisch seit rund vier Jahren über die Arbeit in den Unterkünften, Integrationsangebote, Stimmung im Stadtteil und weitere Themen aus. Bemerkenswert… Weiter »

Im Einsatz mit der SPD: Diskussionsabende, Bürger-Gespräche, Jahresausklang

Diskussionsabende, Bürger-Gespräche, Infostände, Veranstaltungen und ein gemütlicher Jahresausklang… auch in den letzten Wochen gab es bei uns allerhand Aktivitäten und Angebote. Auf unserer monatlichen Versammlung stand auch dieses Mal die Bundespolitik und die Frage im Mittelpunkt, wie es in Berlin nach den Landtagswahlen in Hessen und Bayern weitergeht. Da kann sich dann Luft verschafft werden,… Weiter »

Unterstützung für Wohnungslose und Geflüchtete – Besuch beim Winternotprogramm Kollaustraße & in der Unterkunft Alma-Ohlmann-Weg

Zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen habe ich Anfang Dezember in Lokstedt die neue Unterkunft am Hagendeel/Alma-Ohlmann-Weg sowie das Winternotprogramm an der Kollaustraße besucht. Winternotprogramm an der Kollaustraße Hamburg stellt auch in diesem Jahr wieder obdachlosen Frauen und Männer im Rahmen des Winternotprogramms zusätzliche Schlafplätze in Gemeinschaftsunterkünften zur Verfügung. In kalten Nächten kann hier Schutz…Weiter »

High-Tech-Operationen im Albertinen – Einblicke in die Krankenhaus-Welt

Heute gab es total beeindruckende Einblicke in unser Schnelsener Albertinen-Krankenhaus. Zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen bekamen wir eine exclusive Führung durch den OP-Bereich des Krankenhauses. Zu Beginn stand natürlich die Einkleidung in das grüne OP-Outfit – Sterilität ist hier höchstes Gebot. Dass in den OP-Sälen alle in grün gekleidet sind, hat einen einfachen Grund:… Weiter »

„Stolperfallen in Niendorf-Nord?“

Häufig sind es nicht die Fragen zu großen politischen Entwicklungen in Berlin oder im Rathaus, die mich erreichen, sondern Beobachtungen, die Bürgerinnen und Bürgern im Alltag machen und die sie persönlich betreffen. So auch, als ich mich gerade mit Kursana-Bewohnern zu einem Rundgang in Niendorf-Nord getroffen und mir ein Bild von Situationen gemacht habe, die… Weiter »

„Klartext. Das Stadtgespräch“ – SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf zu Gast im Wahlkreis

Trotz beinah sibirischer Temperaturen kamen gestern rund 50 Bürgerinnen und Bürger nach Schnelsen ins Hotel „Zum Zeppelin“, um mit unserem Fraktionsvorsitzenden Dirk Kienscherf, Monika Schaal, Milan Pein und mir über ihre Themen zu sprechen. Es entwickelte sich eine lebhafte, aber immer sachliche Diskussion – und das Format, die Anliegen der Gäste vorab aufzugreifen und dann…Weiter »

„neue unentd_ckte narrative“ – Theaterprojekt feiert an der STS Niendorf Premiere

An der Stadtteilschule Niendorf konnte ich bei der Präsentation eines ganz besonderen Theaterprojektes dabei sein. SchülerInnen aus vier Hamburger Schulen – Margaretha-Rothe-Gymnasium und den Stadtteilschulen am Hafen, Eidelstedt und Niendorf – haben das Stück „neue unentd_ckte narrative“ auf die Bühne gebracht. In der Stadtteilschule Niendorf wurden erstmalig Werkschauen präsentiert. Für das Projekt haben die rund 60… Weiter »

Niendorfer Gedenken zum Volkstrauertag

Niendorfer Vereine, Verbände, Kirchen, Reservistenkameradschaft, Feuerwehr und die örtliche SPD hatten sich auch heute wieder in der Kirche am Niendorfer Markt eingefunden, um gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Kriegen und Verfolgung zu gedenken und zu Versöhnung, Verständigung und Frieden aufzurufen. Nach Gottesdienst und einem Gedenkakt, erfolgte die traditionelle Kranzniederlegung am Denkmal hinter der Kirche,… Weiter »

Niemals vergessen! Gedenkabend in der Verheißungskirche Niendorf zu den Pogromen am 9. November

Mit bewegenden Texten gedachten Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs des Gymnasium Ohmoors gestern Abend wieder in der voll besetzten Niendorfer Verheißungskirche des Jahrestages der Pogrome. Im letzten Jahr hatte ich im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung von der Erfahrungen meines Großvaters in den NS-Konzentrationslagern berichten können; dieses Jahr schilderte der 99-jährige Wilhelm Simonsohn von seinen Erlebnissen in… Weiter »

Nachgefragt für Schnelsen: Gefahrguttransporte und Standort Feuerwehr

Heute ging es zusammen mit dem Bezirksabgeordneten Koorosh Armi zu Bürgergesprächen nach Schnelsen. In der Bäckerei Junge wurde u.a. über Perspektiven für die Frohmestraße, Wohnungsbau und Verkehrsthemen diskutiert. Erneut nachgefragt haben wir zudem zu zwei Themen, die den Stadtteil Schnelsen bewegen. Gefahrguttransporte können durch Schnelsener Tunnel fahren Die Frage, wie mit Gefahrguttransporten während und nach den Bauarbeiten auf der A7 umgegangen wird,… Weiter »

Aus Bürgerschaft und Sport:

Bericht aus der Bürgerschaft: Doppelhaushalt 2019/2020 ist beschlossen

Nach intensiven Beratungen in den Fachausschüssen über die letzten Monate haben wir spät am Donnerstag Abend den Doppelhaushalt für die Jahre 2019/2010 beschlossen. Für 2019 hat der Haushalt ein Volumen von 15,51 und für 2020 von 15,97 Milliarden Euro. Dabei halten wir die Schuldenbremse ein und bauen zudem 800 Millionen Euro an Schulden ab. Besonders freut… Weiter »

Große Leistungen und Emotionen bei der Hamburger Sportgala

Heute Abend ging es für den Sportausschuss zur diesjährigen Hamburger Sportgala, bei der wieder tolle Sport-Persönlichkeiten ausgezeichnet wurden: Vorjahressieger Torben Johannesen wurde erneut Sportler des Jahres, u.a. für die Titelverteidigung bei den Europameisterschaften im Ruder-Achter. Große Freude dann für uns Eimsbütteler, denn Mannschaft des Jahres wurde das Beachvolleyball-Duo Julius Thole und Clemens Wickler vom Eimsbütteler… Weiter »

Zu Besuch bei Helmut und Loki Schmidt

Neubergerweg 80 in Hamburg-Langenhorn. Hier wohnten Helmut und Loki Schmidt – ein Ort der Zeitgeschichte. Mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen hatte ich am Nikolaustag die besondere Möglichkeit, mit dem Vorstand der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung, Stefan Herms, einen exklusiven Rundgang durch das Wohnhaus von Helmut und Loki Schmidt machen zu dürfen. Viele Bilder und Geschichten sind vom Haus… Weiter »

Auch 2019… Die Sportwelt zu Gast in Hamburg

Dieses Sportjahr hat unglaublich viele Highlights in der Stadt geboten, ganz besonders hat mich dabei die Rollstuhlbasketball-WM beeindruckt. Und natürlich freut es einen, wenn man sieht, wie unsere Vereine in den Stadtteilen durch neu gestaltete Anlagen und Hallen vorankommen, wie bspw. am Niendorfer Bondenwald. 2019 wird Hamburg das Engagement im Breiten- und Spitzensport noch einmal…Weiter »

Aktuelles aus dem Rathaus: HVV-Angebotsoffensive, Engagement gegen Beziehungsgewalt, Verkauf HSH-Nordbank, UN-Migrationspakt

Positive Meldungen gab es diese Woche zum Thema Mobilität in Hamburg: Durch die Angebotsausweitung wird es zum Winterfahrplan beim HVV ab dem 9. Dezember größere Busse, dichtere Taktungen, längere Bahnen und Kapazitätsausweitungen geben, u. a. auf der vielbefahrenen Metrobusline 5 oder bei der U2, wovon auch unsere Stadtteile profitieren werden. Alle Informationen und Neuerungen gibt es hier…. Weiter »

Sightseeing durch die Welt der Hamburg Towers

Anlässlich des Spitzenspiels in der 2. Basketball-Bundesliga wurde ich gestern zusammen mit meiner Kollegin Juliane Timmermann zu einem „Sightseeing durch die Welt der Hamburg Towers“ eingeladen. Im Mittelpunkt unseres Besuches stand dabei natürlich das Spitzenspiel der Towers gegen die Gladiators aus Trier. Zweiter gegen Dritter. Die Towers waren von Anfang an spielbestimmend und konnten die… Weiter »

SPD Hamburg in Klausur

Klausuren begleiten einen anscheinend das ganze Leben… Am Wochenende haben wir mit über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf einer Klausurtagung in Boltenhagen mit Partei, Fraktion, Bezirken und Senat über innovative Mobilitätskonzepte, emissionsfreie Antriebstechnologien und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs debattiert. Außerdem informierten Fraktion, Behördenleitungen und Wirtschaft über die Zukunft der Mobilität. Wir wollen, dass Hamburgs… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Gegenwind für Spekulanten, Rückkauf der Fernwärme, Verbesserung der Baustellenkoordination

In der letzten Woche hatte die Stadt Hamburg bekannt gegeben, das Vorkaufsrecht für 32 Wohneinheiten auf St. Pauli wahrzunehmen. Zuvor hatte es ein Investor abgelehnt, die Bestimmungen der Sozialen Erhaltungsverordnung zu berücksichtigen. Unter dem Motto „Ausübung von Vorkaufsrechten – Hamburg geht konsequent gegen Wohnungsspekulanten vor und schützt die Mieterinnen und Mieter“ haben wir in der… Weiter »

Uwe-Seeler-Preis für ETV und NTSV

Der Eimsbütteler TV und mein Heimatverein, der Niendorfer TSV, sind heute vom Senat mit dem Uwe-Seeler-Preis für Ihre vorbildliche Fußball-Jugendarbeit im Rathaus ausgezeichnet worden.  Für beide Vereine gab es dafür jeweils 5.000,- Euro für die Vereinsjugend. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde bereits zum 32. Mal verliehen. Sportstaatsrat Christoph Holstein und Carl-Edgar Jarchow, Vizepräsident des Hamburger… Weiter »

Gute Nachrichten für den Sport: Hamburger Sportbund beschließt Sportfördervertrag

Die Mitgliederversammlung des Hamburger Sportbundes hat gestern mit sehr großer Mehrheit den neuen Sportfördervertrag beschlossen. Die Erhöhung auf über 10 Millionen Euro bedeutet eine deutliche Steigerung zum bisherigen Vertrag. Das heißt: Mehr Geld für den organisierten Sport in allen Bereichen – bei der Förderung der Vereine und Verbände, im Breiten- und Leistungssport, bei der Sportinfrastruktur… Weiter »


Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de