Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 1/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der besinnlichen Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel, boten die ersten Wochen des neuen Jahres gleich wieder zahlreiche interessante Termine. Weiterhin gab es Neuigkeiten zu einer Reihe von Themen, für die wir uns eingesetzt haben und die besonders für unsere Stadtteile von Bedeutung sind.

  • Das Kundenzentrum auf dem Tibarg weitet seit gestern seine wöchentlichen Öffnungszeiten auf 60 Stunden aus und hat nun montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet.
  • Die Machbarkeitsstudie für den Bauabschnitt der geplanten „U5 Mitte“ wurde vorgestellt. Das positive Ergebnis: Bau und Betrieb der neuen U-Bahnlinie 5 ist realisierbar und die U5 soll über den Stadtteil Lokstedt geführt werden.
  • Bei unserem jahrelangen Einsatz für ein zusätzliches Mobilitätsangebot im Niendorfer Osten, könnten wir nun einen weiteren Schritt vorangekommen sein. Das vorgestellte Konzept der Bürgerbusse fand im Regionalausschuss großen Anklang und unsere Bezirkspolitiker wollen sich dafür einsetzen, dass das Konzept für das Quartier weiterverfolgt wird.
  • Für Schnelsen zeichnet sich - endlich - eine Lösung für die neue Feuerwehr- und Rettungswache ab. Nach Behörden-Informationen läuft es auf einen Standort am Schleswiger Damm in unmittelbarer Nähe zur A7 hinaus.
  • In der Bürgerschaft wurden auf unsere Initiative zusätzliche Mittel für die Sanierung der Hamburger Bücherhallen beschlossen – davon wird auch die Schnelsener Bücherhalle profitieren.
  • Mit rund 29.000 Euro aus den sogenannten Tronc-Mitteln können wir in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen Vereine und Projekte fördern.

Mehr Informationen zu diesen Themen finden Sie in den entsprechenden Berichten.

Im Sport hat die Handball-Weltmeisterschaft viele Menschen bewegt. In Hamburg wurden die hochklassigen Halbfinalspiele ausgetragen. Nach tollen Auftritten unserer Mannschaft stand zwar am Ende der etwas undankbare 4. Platz, aber viel mehr zählt, dass durch attraktive Spiele und den Auftritt der Mannschaft unglaublich viele Sympathien gewonnen wurden.

Erfreulich aus Sicht des Hamburger Sports waren neben dem Abschluss des Sportfördervertrages und der Erhöhung der Haushaltsmittel für den Sport, dass die Zukunft des Rothenbaums gesichert wurde. Stadt, Tennisbund und vor allem eine Großspende des Unternehmers Alexander Otto ermöglichen die Modernisierung der Anlage.

Fest im Blick haben wir natürlich schon die am 26. Mai anstehenden Wahlen. Bei unserem diesjährigen örtlichen SPD-Neujahrsempfang ging es daher vor allem darum, mit dem Hamburger Spitzenkandidaten Knut Fleckenstein auf die Wichtigkeit der Europawahlen hinzuweisen und darauf, wie gerade wir in Hamburg von den Errungenschaften der EU profitieren.

Ebenfalls im Mai werden die Bezirksversammlungen neu gewählt. Da ich selbst jahrelang unsere Stadtteile hier vertreten durfte, weiß ich, was die Abgeordneten dort alles leisten.
Wir haben in allen Stadtteilen engagierte, kompetente und vor Ort verankerte Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, deren Arbeit ich aus jahrelanger Zusammenarbeit sehr schätze.
In Schnelsen geht Koorosh Armi, Bezirksabgeordneter und Verkehrsexperte der Fraktion, als Spitzenkandidat ins Rennen. Mit Ines Schwarzarius und Torge Urbanski stehen in Niendorf unsere Sprecherin im Regionalausschuss Lokstedt und unser Juso-Vorsitzender auf den ersten beiden Plätzen der Wahlkreisliste. Und mit Ernst Christian Schütt führt in Lokstedt jemand die Wahlkreisliste an, der bereits als Sprecher für Haushalt und Kultur wichtige Bereiche der Bezirkspolitik verantwortet.


Mehr zu diesen und vielen anderen Themen finden Sie in meinem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen - Rückmeldungen und Anregungen zu meiner Arbeit sind wie immer willkommen!

Und wer mag, kann mir aktuell auch bei Facebook folgen: facebook.com/m.schemmel

Hier der Hinweis auf kommende Termine:

  • SPD-Infostand auf dem Tibarg, 9.2., 10-12 Uhr
  • Bürgersprechstunde am 22.2., 15:30 bis 17 Uhr, Wahlkreisbüro Rudolf-Klug-Weg 9, Anmeldung unter 550 046 40 oder mail@marc-schemmel.de
  • Politischer Klönschnack, 11.3., Schweizer Haus, Hadermannsweg 57, 19 Uhr

Herzliche Grüße

Marc Schemmel

PS: Wer diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchte, sendet bitte eine entsprechende E-Mail an mail@marc-schemmel.de




Aus dem Wahlkreis:

Ein Vierteljahrhundert in der Partei – Stimmungsvolle Jubilarehrung der SPD Niendorf

Im letzten Jahr konnte ich mein 25-jähriges Parteijubiläum feiern und wurde heute mit unseren weiteren Jubilaren im Rahmen der wieder sehr stimmungsvollen Jahresanfangsfeier der SPD Niendorf dafür geehrt. 25 Jahre, in denen ich durch die Partei unglaublich viel erleben und so viele tolle und engagierte Menschen kennenlernen durfte, dass ich sie hier gar nicht alle… Weiter »

Zu Besuch im Polizeikommissariat 24 in Niendorf

Mit meiner Wahlkreiskollegin Monika Schaal war ich heute zu Besuch beim Leiter des Polizeikommissariats 24, Andre Jägde. Herr Jägde leitet das PK am Garstedter Weg seit Oktober 2017, zuvor war er als Stabsleiter am PK 31 in Barmbek tätig. Er habe sich sehr schnell einarbeiten können und lobte im Beisein seines Stellvertreters, Ralph Poluda, seine… Weiter »

„Bürgerservice wird weiter ausgeweitet“ – Kundenzentrum Lokstedt öffnet 60 Stunden die Woche

Gute Nachrichten für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen: Zum 4. Februar wird das Kundenzentrum Lokstedt auf dem Tibarg seine wöchentlichen Öffnungszeiten auf 60 Stunden ausweiten und dann montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet haben. Die Ausweitung ist Ergebnis der von uns in der Hamburgischen Bürgerschaft beschlossenen Angebotsoffensive für… Weiter »


Januar – Monat der Neujahrsempfänge

Im Januar stehen jedes Jahr traditionelle Neujahrsempfänge an, bei denen man vielen engagierten Menschen begegnet, denen das Wohl von Stadtteilen, Hamburg und Europa am Herzen liegt. So ging es bspw. am 18. Januar zu unseren Nachbarn in Hamburg-Nord von der SPD Groß-Borstel. Es war ein sehr schöner Abend im Stavenhagenhaus, u. a. mit Mitgliederehrung und Ausführungen… Weiter »

„Zusammen Wachsen“ – Festakt zur neuen Immanuel Albertinen Diakonie

Seit Jahresbeginn gestalten das Albertinen-Diakoniewerk aus Hamburg und die Berliner Immanuel-Diakonie ihre Zukunft gemeinsam. Die Vereinigung zur Immanuel Albertinen Diakonie wurde heute unter dem Motto „Zusammen Wachsen“ im Schnelsener Albertinen-Krankenhaus mit einem besonderen Festakt gefeiert. Bürgermeister Peter Tschentscher stellte dabei in seinem Grußwort die besondere Bedeutung der Diakonischen Arbeit für den Gesundheitsstandort Hamburg heraus. Auch… Weiter »

Für ein starkes Europa – SPD-Neujahrsempfang in Schnelsen

IDas war heute ein richtig schöner Nachmittag bei unserem Neujahrsempfang der SPD-Distrikte Schnelsen und Niendorf, bei dem ich viele Weggefährten und engagierte VertreterInnen unserer Einrichtungen wieder treffen konnte. Neben zahlreichen Gesprächen wies unser Gastredner Knut Fleckenstein in seiner Rede noch einmal eindringlich auf die immense Bedeutung der Europawahl am 26. Mai hin. In seinem Beitrag… Weiter »

Bürgerbusse für Niendorf-Ost?

Zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Bereich Niendorf-Ost und der Verwaltung diskutieren wir schon länger Ideen und Möglichkeiten für bessere mobile Anbindungen des Gebiets am Flughafenrand. Als örtliche SPD haben wir dazu in den letzten Jahren Diskussionsabende und Workshops veranstaltet, viele Anfragen und Anträge auf den Weg gebracht und uns immer wieder mit Bürgerinnen… Weiter »

Nachgefragt: Wann kommt der neue Feuerwehrstandort für Schnelsen?

Zusammen mit dem Schnelsener SPD-Bezirksabgeordnete Koorosh Armi habe ich erneut bei der Innenbehörde zur Suche nach einem geeigneten Standort für eine Feuer-und Rettungswache in Schnelsen nachgefragt. Im Ergebnis werden nach erneuten Grundstücksbewertungen jetzt ausschließlich zwei Grundstücke am Schleswiger Damm (Flurstück 946 und ein Teil des Flurstücks 5068) in Betracht kommen. Im Interesse des Stadtteils sollte nun auch bald… Weiter »

U5 ist machbar – auch für Lokstedt!

Der Senat hat heute die Machbarkeitsstudie für den Bauabschnitt der U5 Mitte vorgestellt. Ergebnis: Der Bau und Betrieb der neuen U-Bahnlinie 5 ist notwendig und realisierbar! Durch die geplante Strecke werden wichtige Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorte an das Schnellbahnnetz angeschlossen und mehr als 150.000 Hamburgerinnen und Hamburger erhalten entlang der gesamten Strecke der neuen U-Bahn erstmals… Weiter »

Motiviert ins neue Jahr: SPD Niendorf stellt Kandidaten für die Bezirkswahl auf

Gestern durfte ich die Versammlung zur Aufstellung unserer Bezirks-Wahlkreisliste der SPD Niendorf leiten. Spitzenkandidatin ist unsere stellv. Vorsitzende und Bezirksabgeordnete, Ines Schwarzarius, die bereits als SPD-Sprecherin im Regionalausschuss Lokstedt unsere örtlichen Interessen erfolgreich vertritt und auch in der kommenden Legislatur die Sozial- und Stadtteilthemen weiter voranbringen will. Dazu gehören insbesondere die Entwicklung unserer Zentren am Tibarg… Weiter »

Wo bei uns Straßen saniert werden – über 2,6 Millionen Euro für Straßensanierungen in Lokstedt, Niendorf, Schnelsen

Dass im letzten Jahrzehnt unter den CDU-Senaten keine ausreichenden Anstrengungen zur Instandsetzung der Hamburger Straßen vorgenommen wurden, ist nach wie vor eine große Herausforderung für die Stadt. Der sich daraus entwickelte Sanierungsstau beschäftigt uns bis heute und nach wie vor ist eine grundlegende Überarbeitung der Infrastruktur notwendig. Auch in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen ist den… Weiter »

Erinnern an die Geschichte des Grootseeparks

Vor rund 100 Jahren wurde in Niendorf das Moorbad Grootsee eröffnet. Nur einer der vielen Gründe, die spannende Geschichte dieses Geländes aufzuarbeiten, auf dem sich heute öffentliche Grünanlage, beliebte Wegeverbindungen, attraktiver Kinderspielplatz und Treffpunkte für Jung & Alt finden. Hier konnte man übrigens auch viele Jahre bei Wind und Wetter unsere Fußballkünste in ausgedehnten Kleinfeldpartien bestaunen…… Weiter »

Frohe Weihnachten – Besuch im ELIM-Seniorencentrum

Wir haben uns heute wieder in Niendorf stellvertretend bei allen bedankt, die Weihnachten im Dienst verbringen und über das ganze Jahr unverzichtbare Arbeit für unser Gemeinwesen leisten, u. a. in Krankenhäusern, in Pflege- und Seniorenheimen, bei Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, im ÖPNV und vielen anderen Bereichen. Unseren Präsentkorb haben wir beim ELIM-Seniorencentrum vorbeigebracht, das sehr idyllisch… Weiter »

Erfolgreicher Einsatz für den Wahlkreis: Bürgerschaft beschließt Mittel für örtliche Vereine, Feuerwehren, Bürgerhäuser und Jugendprojekte

Zusammen mit Monika Schaal und dem Lokstedter SPD-Abgeordneten Milan Pein haben wir uns in der Hamburgischen Bürgerschaft erfolgreich für die Förderung wichtiger Projekte in unseren Stadtteilen eingesetzt. Nach einem Beschluss der Bürgerschaft am 13. Dezember sind aus den sogenannten Tronc-Mitteln insgesamt rund 29.000 Euro für Vorhaben in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen vorgesehen. Wir freuen uns,… Weiter »

Endlich – U-Bahn Haltestelle Hagendeel barrierefrei umgebaut

Nach umfangreichen Bauarbeiten ist die U2-Haltestelle Hagendeel barrierefrei. Damit können nun auch ältere Fahrgäste und Menschen mit Handicap wie auch Eltern mit Kinderwagen die Haltestelle bequem nutzen. Täglich nutzen etwa 4.300 Fahrgäste die Haltestelle Hagendeel. Neben den Maßnahmen an der Station wurde eine neue B+R-Anlage mit 144 Stellplätzen in Betrieb genommen. Der barrierefreie Umbau umfasst… Weiter »

Aus Bürgerschaft und Sport:

Neujahrsempfang der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „100 Jahre Demokratie – 100 Jahre Frauenwahlrecht“

Den Abschluss einer Reihe von Neujahrsempfängen (Berichte hier) bildete am 4. Februar unser traditioneller Neujahrsempfang der SPD-Bürgerschaftsfraktion, der dieses Jahr unter dem Motto „100 Jahre Demokratie – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ stand. Im großen Festsaal des Hamburger Rathauses konnten wir 1.100 Hamburgerinnen und Hamburger begrüßen. Neben unserem Bürgermeister Peter Tschentscher, waren auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der… Weiter »

„Rekord-Plus für Hamburgs Vereine und Verbände: Sportfördervertrag für 2019/2020 unterzeichnet“

Heute wurde im Rathaus der neue Sportfördervertrag für die Jahre 2019 und 2020 von Sportsenator Andy Grote, Staatsrat Christoph Holstein, HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell, dem HSB-Vorstandsvorsitzenden Ralph Lehnert, HFV-Präsident Dirk Fischer und HFV-Schatzmeister Christian Okun unterzeichnet. Nachstehend dazu die gemeinsame Pressemitteilung: Rekord-Plus für Hamburgs Vereine und Verbände: Sportfördervertrag für 2019/2020 unterzeichnet Zehn Prozent Steigerung: Hamburger… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Brexit, Kinderschutz und Besuch aus dem Wahlkreis

In der gestrigen Bürgerschaftssitzung haben uns unter anderem der „Brexit“ sowie die Ergebnisse der Enquete-Kommission zum Kinderschutz beschäftigt. Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU war dabei Thema unserer aktuellen Stunde, denn gerade Hamburg verbindet eine lange Tradition wirtschaftlicher, kultureller und oft auch persönlicher Verbindungen mit dem Vereinigten Königreich. Die Entscheidung der Briten ist mehr… Weiter »

Unterwegs im Sport: Besuch St. Pauli-Trainingszentrum, Juso-Diskussions-Abend über Sportpolitik in Hamburg

Einen besonderen Termin hatten wir am 28. Januar an der Niendorfer Kollaustrasse bei der Besichtigung des St. Pauli-Trainingsgeländes, das im letzten Jahr umfangreich modernisiert wurde. Auf Einladung vom kaufmännischen Geschäftsführer Andreas Rettig konnten wir uns von den umgesetzten Maßnahmen ein Bild machen und über die aktuelle Situation und weitere Planungen des Vereins sprechen. Durch die… Weiter »

Zehn-Jahres-Bilanz: 610 Millionen Euro für die Zukunft des Sports

Über 610 Millionen Euro werden von 2011 bis 2020 in Hamburg in Sportstätten und Sportanlagen investiert worden sein. Das geht aus einer Reihe von Schriftlichen Kleinen Anfragen, die unsere Fraktion an den Senat gestellt hatte. So werden im genannten Zeitraum insgesamt 1.269 Sanierungs- und Neubaumaßnahmen abgeschlossen. Auf öffentliche Sportanlagen entfallen dabei knapp 540 Millionen Euro…. Weiter »

Weltrekord beim Tischfußball!

Zusammen mit Sportstaatsrat und Schirmherr Christoph Holstein konnte ich heute das Weltrekord-Schulkicker-Turnier im Terminal Tango am Flughafen besuchen, bei dem ich die Organisatoren als Projektpate im Vorwege unterstützen konnte. Seit dem Jahr 2010 werden die Hamburger Kickerturniere für Jugendhäuser und Schulen in unserer Stadt durchgeführt und in diesem Jahr wollte man einen Rekord mit den meisten… Weiter »

„Eine Stadt und ihr KZ – Häftlinge des KZ Neuengamme im Hamburger Kriegsalltag 1943-1945“

Heute wurde im Rathaus von unserer Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit diese eindrucksvolle Ausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme eröffnet. In bewegenden Worten berichtete die 1929 in der Tschechoslowakei geborene Edith Kraus von ihrem Leben. Ihre Familie wurde nach Theresienstadt und von dort in das KZ Auschwitz deportiert, wo ihr Vater starb. Edith Kraus überlebte die Neuengammer Außenlager Dessauer Ufer,… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Schulfrieden, Mobilitätskonzept der Zukunft und Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe

Die erste Bürgerschaftssitzung im neuen Jahr war gleich wieder gefüllt mit Debatten über zukunftsweisende Themen für unsere Stadt: Es gab Beratungen zum Thema Schulpolitik, über Mobilitätskonzepte, die Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe und zur nachhaltigen Stadtentwicklung für die Hamburgerinnen und Hamburger. Seit 2010 gibt es den von SPD, Grünen und CDU beschlossenen Schulfrieden in Hamburg, mit dem… Weiter »

Auftakt in ein außergewöhnliches Hamburger Sportjahr

Mit der ersten Sportausschuss-Sitzung sind wir heute in ein Hamburger Sportjahr der Extraklasse gestartet: Beide Halbfinal-Spiele der Handball-Männer-WM, Beachvolleyball-WM, Triathlon-Team-WM, Hamburg Open, Cyclassics, Ironman, Marathon, Helga-Cup im Segeln und noch vieles mehr. Mit Sport-Senator Andy Grote und den WM-Veranstaltern haben wir einen Blick auf die umfangreichen Planungen, die Einbindung des Jugend- und Breitensports, städtische Förderungen… Weiter »



Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de