Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 3/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

kommt der Brexit oder kommt er nicht? Ganz Europa richtet seit Monaten die Blicke Richtung Großbritannien und wird Zeuge eines bisweilen grotesken Schauspiels. Wie es ausgeht, ist immer noch offen…
Wenn dies alles einen positiven Aspekt haben sollte, dann den, dass sich wieder viele Menschen dafür interessieren, wie es mit der EU weitergeht.

Gerade vor ein paar Tagen konnten wir das erleben, als eine überzeugende Katarina Barley bei einer außerordentlich gut besuchten Veranstaltung in Eimsbüttel mit viel Leidenschaft für die Themen geworben hat, für die es sich zu kämpfen lohnt: Ein soziales und solidarisches Europa, ein freiheitliches Europa ohne Grenzen und eine EU, die auch weiter ein Garant für Frieden und Wohlstand auf dem Kontinent ist.

Der März – und hier gerade die sitzungsfreie Ferienzeit – bot zudem wieder zahlreiche Gelegenheiten für tolle Begegnungen in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen.

So konnte ich Bau-Senatorin Dorothee Stapelfeld zu einem Rundgang auf dem Tibarg begrüßen, mir in Lokstedt innovative Kleingarten-Konzepte beim Gartenbauverein Döhrnkamp ansehen und mich mit dem „Herz von Schnelsen“ über die Zukunft der Frohmestraße austauschen.

Daneben standen Vereinsbesuche, Bürgergespräche, Politischer Klönschnack, Aufräumaktionen, Girls Day und vieles mehr auf dem Programm. Und auch im April stehen spannende Termine an.

In Bürgerschaft und Landespartei verstärken wir weiter unsere Anstrengungen für einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr: Mit dem Bau der U5, der Einführung des Azubi-Tickets sowie perspektivisch mit einem „Hamburg-Tarif“ und dem „Hamburg-Takt“ werden wir dafür sorgen, dass wir überall in der Stadt ein dichtes, gutes und bezahlbares Mobilitätsangebot haben.

Mehr zu diesen und vielen anderen Themen finden Sie wieder in meinem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen - Rückmeldungen und Anregungen zu meiner Arbeit sind wie immer willkommen! Und wer mag, kann mir aktuell auch bei Facebook folgen: facebook.com/m.schemmel 

Hier der Hinweis auf kommende Termine: 
  • SPD-Infostand auf dem Tibarg, mit Bürgerschafts- und Bezirksabgeordneten, 6. April, 10 bis 12 Uhr
  • Unser Handeln für Niendorf – Kommunalpolitische Radtour, Treffpunkt: Haspa Niendorf-Nord, 6. April, 14 Uhr
  • Niendorf-Workshop mit Finanzsenator Andreas Dressel, 17. April, 18:30 Uhr, Alte Schule, Tibarg 34
  • SPD-Infostand auf dem Tibarg, mit Bürgerschafts- und Bezirksabgeordneten, 20. April, 10 bis 12 Uhr
  • SPD-Infostand auf dem Tibarg, mit Bürgerschafts- und Bezirksabgeordneten, 27. April, 10 bis 12 Uhr
  • Frühschoppen zur Europa- und Bezirkswahl mit Sozialsenatorin Melanie Leonhard, 28. April, 11 Uhr, Kursana, Ernst-Mittelbach-Ring 47
  • Besuch der Hamburgischen Bürgerschaft, 8. Mai, 11 bis 15 Uhr (Anmeldungen im Wahlkreisbüro unter 550 046 40 oder mail@marc-schemmel.de)
Herzliche Grüße

Marc Schemmel 


PS: Wer diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchte, sendet bitte eine entsprechende E-Mail an mail@marc-schemmel.de




Aus dem Wahlkreis:

Jugendforum Niendorf – Wiederwahl zum Vorsitzenden und positive Bilanz: „In acht Jahren über 30.000 Euro für Niendorfs Jugend“

Beim Jugendforum Niendorf konnten wir bei unserer Jahreshauptversammlung am 30. März im Haus der Jugend Niendorf erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Rund 5.500 Euro konnten wir allein im letzten Jahr für Jugendprojekte oder die Förderung von Jugendlichen im Stadtteil zur Verfügung stellen. So wurden u.a. Bandfestivals, Jugendkonzerte, die Teilnahme von Schülern am Planspiel United…Weiter »

Mit der SPD im Einsatz: Bürgergespräche, Klönschnack, Sitzungen, Aufräumaktion, Landesparteitag

In den letzten drei Wochen gab es wieder eine ganze Reihe von informativen Veranstaltungen und Aktionen. Auch schlechtes Wetter und heftige Böen konnten uns am 9. März nicht daran hindern, unseren regelmäßigen Infostand abzuhalten. Anlässlich des Frauentages wurden nicht nur Blumen verteilt, sondern auch viele Gespräche zu den Vorhaben der SPD insbesondere zu unseren Ideen… Weiter »

Die Zukunft von Beiersdorf liegt in Lokstedt und Eimsbüttel

In Lokstedt entsteht an der Troplowitzstraße die neue Beiersdorf-Konzernzentrale. Bei der heutigen Grundsteinlegung hob Bürgermeister Peter Tschentscher die enorme Bedeutung dieser Standortentscheidung hervor. 250 Millionen Euro investiert der Hersteller von Nivea und Tesa mitten im Bezirk Eimsbüttel und sichert damit auch viele hochwertige Arbeitsplätze in der Stadt. Hamburgs einziger Dax-Konzern hat seine Wurzeln hier seit… Weiter »


„Europa ist die Antwort“ – Katarina Barley zu Gast in Eimsbüttel

Der heutige Auftritt von Katarina Barley, unserer Spitzenkandidatin für die Europawahlen, war wirklich ein absolutes Highlight! Im rappelvollen Mazza warb sie zusammen mit dem Eimsbütteler Bundestagsabgeordneten Niels Annen und Hamburgs Europaabgeordneten Knut Fleckenstein mit viel Leidenschaft für ein solidarisches Europa. Ein sehr motivierender Abend und eine großartige und sympathische Spitzenkandidatin, die auch nach der Veranstaltung… Weiter »

Girl´s Day im Abgeordnetenbüro

Einen Einblick in den Berufsalltag meiner Kollegin Dr. Monika Schaal und mir konnten heute wieder neun Schülerinnen anlässlich des Girl´s Day sammeln. Zunächst wurde bei einem gemeinsamen Frühstück über unsere Tätigkeit als Abgeordnete und über aktuelle politische Themen gesprochen. Dabei war natürlich auch für uns sehr interessant, was die Schülerinnen schon über die Tätigkeit von Politikern… Weiter »


Pro Niendorfer Gehege: Gute Nachrichten aus unserem Bezirkswald!

Seit 2011 haben wir mit dem Verein Pro Niendorfer Gehege eine starke Stimme für unseren Bezirkswald, der sich für den Schutz des Geheges, für behutsame Weiterentwicklung und gegen Bebauung und Zweckentfremdung einsetzt. Der Verein hat in den letzten Jahren in Zusammenarbeit mit dem Förster sehr viel erreicht – davon konnten wir uns heute Abend bei… Weiter »


Tibarg-Rundgang mit Senatorin Stapelfeldt

Stadtentwicklungs-Senatorin Dorothee Stapelfeldt ist heute meiner Einladung zu einem Tibarg-Rundgang mit Quartiersmanagerin Nina Häder und Reder Wullenweber aus der BID-Lenkungsgruppe gefolgt. Beim Besuch gab es kompetente Informationen und Diskussionen über die Entwicklung des Niendorfer Zentrums, die erfolgreichen Maßnahmen des örtlichen BIDs und die anstehende Neuplanung der Tibarg-Mitte. Die Senatorin konnte viele positive Eindrücke und Anregungen… Weiter »

„Niendorf räumt auf“: Anpacken im Stadtteil

Im Rahmen von „Hamburg räumt auf“ haben wir heute bei zwei Aktionen im Stadtteil wieder mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern ordentlich angepackt. Gestartet wurde in Niendorf-Nord, wo wir als örtliche SPD zu unserer jährlichen Aufräumaktion aufgerufen hatten, um Grünanlagen, Fußgängerzone und Busbahnhof vom Wintermüll zu befreien. Viele Müllsäcke wurden gefüllt und das Quartier „fit für…Weiter »


Zu Besuch im Anstoss-Café in Lokstedt

Einen sehr interessanten Besuch hatte ich heute zusammen mit dem Lokstedter Bezirksabgeordneten Ernst Christian Schütt beim Info-Nachmittag des Vereins „Anstoss“. Bei Kaffee, leckerem Kuchen und guten Gesprächen haben wir dem peitschenden Regen draußen getrotzt und uns über die wichtigen Anliegen des Vereins unterhalten. Seit 2006 bietet der Lokstedter Verein eine Lebensmittelausgabe für Bedürftige an. Auch… Weiter »


„Lebhafter Klönschnack-Abend in Niendorf“

Gestern Abend gab es im Schweizer Haus in Niendorf bei unserem „Politischen Klönschnack“ trotz Hamburger „Schietwedders“ eine erfreulich große Resonanz. Über 40 Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit unseren Niendorfer Bezirks-Spitzenkandidaten, Ines Schwarzarius und Torge Urbanski, und mir in gemütlicher Atmosphäre über große und auch viele kleinere politische Themen. Zum Einstieg gab es von mir einige… Weiter »

„Idylle und kreatives Gärtnern mitten in Lokstedt“ – Gartenbauverein Döhrnkamp

Toller Besuch heute beim Gartenbauverein Döhrnkamp mitten in Lokstedt und in unmittelbarer Nachbarschaft zu den örtlichen Sportvereinen vom Deutschen Alpenverein, TV und Eintracht Lokstedt. Der Verein wurde Ende 2018 für seine großartige Arbeit mit Silber beim Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ ausgezeichnet und der Vorsitzende, Marco Kammer, zeigte mir heute bei einem Rundgang die vielfältigen Projekte und… Weiter »


Nachgefragt für Niendorf: Pflegekonzept für den Grootseepark

Nachdem wir eine Initiative auf den Weg gebracht haben (hier der Bericht), die Geschichte des Grootseeparks zusammen mit Verwaltung, Familie Kossmann und örtlichem Geschichtsverein (Forum Kollau) aufzuarbeiten (vor rd. 100 Jahren wurde hier das Moorbad eröffnet), beschäftigt uns nun das Park- und Pflegekonzept für die Grünanlage im Niendorfer Norden. Die Bauruine des ehemaligen Kossmann-Wohnhauses wurde… Weiter »


Nachgefragt für Schnelsen: Was wird aus dem Gut Wendlohe?

Das Gut Wendlohe in Schnelsen wurde 1882 erbaut, 1896 von dem Eimsbütteler Apotheker Ernst Sandow erworben, dessen Nachfahren das Gut bis 1965 landwirtschaftlich nutzten. Bis 1965 hatte das Gut eine Größe von über 400 Hektar Land und war somit der größte Hof, den es in Schnelsen jemals gegeben hat. Anschließend war hier bis 1975 die Reiterstaffel der Polizei… Weiter »


Besuch beim „Herz von Schnelsen“

Zusammen mit meiner Wahlkreiskollegin Monika Schaal war ich heute zu Besuch in der Frohmestraße, also im „Herz von Schnelsen“ und den Akteuren der gleichnamigen Interessensgemeinschaft. Wir sprachen mit den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsleute Barbara Poser und Benno Matthiesen sowie Bernd Hoffmann vor allem über die zukünftige Ausgestaltung der Frohmestraße. „Wir sind froh, dass nun endlich auch… Weiter »


Aus Bürgerschaft und Sport:

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Besuch aus dem Wahlkreis, Einführung Azubi-Tickets, Offenheit statt Einschüchterung

In der Bürgerschaft haben wir uns heute in der aktuellen Stunde zunächst mit den Vorfällen rund um die Ida-Ehre-Schule beschäftigt. Nachdem ein Aufkleber von der „Antifa“ an der Schule in dem von der AfD gegründeten Schul-Denunziantenportal gemeldet wurde, entbrannte hierzu eine heftige Diskussion. In der Debatte haben wir deutlich gemacht, dass unsere Demokratie nur funktionieren… Weiter »

HSB-Jahresempfang 2019 – Christian Lanfermann und Marc Oliver Herbert sind Hamburgs Trainer des Jahres

„Hamburg’s Sport – Erstklassig“ war das Motto einer Talk-Runde beim heutigen Jahresempfang des Hamburger Sportbund e.V.. Während sich viele Blicke immer nur auf den Fußball richten, berichteten Vertreter des Hamburger Rugby-Club, des Norddeutschen Regattavereins, der Blindenfußball-Abteilung vom FC St. Pauli oder der Gymnastik-Gemeinschaft Steilshoop über ihre erstklassigen Leistungen in Sportarten, die weniger im Fokus der Öffentlichkeit stehen…. Weiter »

„Auf den Weg gebracht“: Das neue ETV-Sportzentrum am Lokstedter Steindamm

2017 wurde mir erstmalig in kleiner Runde die Projekt-Idee des ETV für ein neues Sportzentrum am Lokstedter Steindamm vorgestellt. Und auch wenn damals noch nicht absehbar war, in welche Richtung sich das Vorhaben entwickelt, war schon klar, dass dieses ehrgeizige Vorhaben aus Sport-Sicht absolut unterstützenswert ist, gerade vor dem Hintergrund, dass wir kaum neue Sportflächen ausweisen… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Seniorenticket und neues Sportzentrum Hoheluft

In die heutige Bürgerschaftssitzung haben wir einen Antrag eingebracht, mit dem wir eine Verbesserung für die rund 55.000 Nutzer des HVV-Seniorentickets ab 63 Jahren erreichen wollen. Demnach soll die bisherige Sperrzeit für dieses Ticket von 6 bis 9 Uhr wegfallen. Wir ermöglichen vielen Senioren so die Grundlage für eine hohe und bezahlbare Lebensqualität im Alter… Weiter »


Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de