Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 4/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Sonntag finden die Europa- und Bezirksversammlungswahlen statt. Und gerade in diesen Tagen wird deutlicher denn je, dass es wichtig ist, für seine Überzeugungen zu kämpfen: Denn in vielen Ländern versuchen Rechtspopulisten und Nationalisten, europäische Errungenschaften zurückzudrehen.

Der Regierungs-Skandal in Österreich offenbart die wahre Haltung der FPÖ zum Rechtstaat, die AfD – die ihren eigenen Spendenskandal nicht aufklären will - schwadroniert von der Abschaffung des EU-Parlaments und führende rechte Parteien in Polen, Ungarn oder Italien wollen Europa weiter schwächen.
Dagegen gilt es klare Kante zu zeigen: Die SPD hat u. a. mit Frans Timmermans, Katarina Barley und dem Hamburger Knut Fleckenstein überzeugende Kandidaten aufgestellt, die glaubwürdig für ein soziales und solidarisches Europa ohne Grenzen und eine EU eintreten, die auch weiter ein Garant für Frieden und Wohlstand auf dem Kontinent ist. Davon profitieren gerade Städte wie Hamburg. 

In Hamburg stehen zudem die Bezirkswahlen an. Hier werden die Entscheidungen getroffen, die sich direkt vor Ort auswirken. Dafür braucht es Abgeordnete, die aus den Stadtteilen kommen, die sich für ihr Umfeld einsetzen und die lokalen Anliegen der Menschen kennen. Die örtliche SPD hat dafür in allen Wahlkreisen hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, die seit vielen Wochen sich und unsere Themen vorstellen. 

Meine herzliche Bitte deshalb: Wählen gehen und diejenigen unterstützen, die sich wirklich für die Interessen der Stadtteile und Menschen einsetzen. 

Ein Blick ins Rathaus: Da gab es in letzter Zeit einige wichtige Entscheidungen, u. a. die Ankündigung eines neuen Schulentwicklungsplans. In den nächsten Jahren sollen 39 neue Schulen, auch in Schnelsen und Lokstedt, entstehen und rund ein Drittel der bestehenden Schulen ausgebaut werden. Mehr als vier Milliarden Euro werden dafür in den Schulbau investiert.

Durch eine wegweisende Verständigung mit der Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“ wird die Natur in der Stadt aufgewertet und gleichzeitig dringend benötigter Wohnraum geschaffen.

Und: Nach monatelangen Verhandlungen mit der Volksinitiative "Tschüss Kohle" haben wir uns auf 2030 als letzten Termin für den Kohleausstieg bei der Fernwärme-Erzeugung geeinigt.

Im Sport wurde der 7. Hamburger Sportbericht vorgelegt, mit dem die Entwicklung in allen relevanten Sportbereichen beschrieben wird. Wir sind hier auf einem sehr guten Weg. So konnte durch die Investitionen in die Sportinfrastruktur die Anzahl der Nutzungsstunden für den Vereinssport allein auf Großspielflächen in den letzten fünf Jahren um 40.000 Stunden pro Jahr erhöht werden.

Auch in unseren Stadtteilen ist einiges in Bewegung: 

Eine intensive Bürgerbeteiligung zur zukünftigen Gestaltung der Schnelsener Frohmestraße hat begonnen, in Lokstedt macht man sich im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ Gedanken über die Stadtteil-Entwicklung bis 2030 und in Niendorf haben wir bei unserem jährlichen Workshop zusammen mit Finanzsenator Andreas Dressel aktuelle Themen und Perspektiven diskutiert.

Eine erfreuliche Nachricht gab es endlich auch in Sachen neuer Feuer- und Rettungswache Schnelsen: Die neue Wache, die u. a. auch den Brandschutz in den neuen A7-Deckeln sicherstellen soll, entsteht auf einem Grundstück am Schleswiger Damm zwischen dem Sassenhof und der A 7.

In Niendorf feiern wir 2019/ 2020 ein besonderes Jubiläum: 250 Jahre Kirche am Niendorfer Markplatz: Dafür haben wir mit Kirche und Bezirk eine Initiative zur Neugestaltung des Kirchenvorplatzes und der Nebenflächen angeschoben.

Leider gab es in den letzten Wochen auch traurige Nachrichten.

So ist mein damaliger Geschichts-Professor an der Universität Hamburg, Prof. Dr. Axel Schildt, im Alter von 67 Jahren gestorben. Schildt, u. a. auch langjähriger Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte, war ein humorvoller und den Studenten zugewandter Professor und hat meine Forschungsarbeit über „Funktionshäftlinge im KZ Neuengamme“ mit seinen vielen hilfreichen Anregungen intensiv begleitet. 

Besonders vermissen werde ich auch unseren langjährigen Niendorfer Pastor Erik Thiesen, der Anfang April verstorben ist. Es war für mich ein großes Privileg, mit ihm über viele Jahre so einen herzlichen und engen Austausch zu haben. Er war im besten Sinne unser „Dorf-Pastor“, nicht wegzudenken als Ratgeber, Anlaufstelle und verlässlicher Partner und wird uns allen hier sehr fehlen.

Weitere Themen und Berichte gibt es im nachstehenden Newsletter.

Rückmeldungen und Anregungen zu meiner Arbeit sind wie immer willkommen! Und wer mag, kann mir aktuell auch bei Facebook folgen: facebook.com/m.schemmel 

Hier der Hinweis auf kommende Termine: 
  •  „Für ein soziales Europa“ – Diskussionsveranstaltung mit Knut Fleckenstein, 22. Mai, 19 Uhr, Kursana, Ernst-Mittelbach-Ring 47
  • SPD-Infostand beim Tibarg-Wochenmarkt, u. a. mit dem Hamburger Europaabgeordneten Knut Fleckenstein, 23. Mai, 10 bis 12 Uhr
  • „Last Minute Talk“ zu den Europa- und Bezirkswahlen, 24. Mai, 18 Uhr, Alte Schule, Tibarg 34
  • SPD-Infostand auf dem Tibarg mit Bürgerschafts- und Bezirksabgeordneten, 25. Mai, 10 bis 14 Uhr
  • SPD-Stand beim Tibarg-Fest (Höhe Tibarg-Mitte), 1. Juni, 9 bis 16 Uhr
  • Besuch der Hamburgischen Bürgerschaft, 19. Juni, 11.30 bis 15 Uhr (Anmeldungen im Wahlkreisbüro unter 550 046 40 oder mail@marc-schemmel.de)
Herzliche Grüße

Marc Schemmel 

PS: Wer diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchte, sendet bitte eine entsprechende E-Mail an mail@marc-schemmel.de




Aus dem Wahlkreis:

Mit der SPD in Aktion: Bürger-Dialoge am Tibarg, Veranstaltungen, Mai-Demo, Haustürgespräche

Da kommen in vier Wochen allerhand Termine mit der örtlichen SPD zusammen… Zuhören, Informieren, Diskutieren, „Hausaufgaben“ mitnehmen stehen dabei natürlich im Vordergrund. Aber natürlich kommt auch das nette Beisammensein nicht zu kurz. U. a. bei unseren regelmäßigen Tibarg-Infoständen, u. a. mit Staatsminister Niels Annen und Tibarg-Maskottchen Tibi; Veranstaltungen wie unserem Niendorf-Workshop mit Finanzsenator Andreas Dressel,… Weiter »

Unterwegs durch Gehege und Feldmark

Heute ging es bei bestem Frühlingswetter zum Spaziergang mit Lucian Neitzel durch das wunderschöne Niendorfer Gehege und die umliegenden Feldmarken. Neitzel setzt sich seit Jahrzehnten für den Schutz und die Weiterentwicklung unseres Bezirks-Waldes ein und ist u.a. Ehrenmitglied des Vereins Pro Niendorfer Gehege! Klasse, was er und viele MitstreiterInnen hier für Umwelt und die Naherholung… Weiter »

Für ein solidarisches Europa und starke Bezirke: Niendorfer Frühschoppen mit Sozialsenatorin Melanie Leonhard

Das war heute ein gelungener Vormittag: Frühschoppen zu den Europa- und Bezirkswahlen mit unserer wunderbaren Landesvorsitzenden und Sozialsenatorin Melanie Leonhard. Ein bunter Strauß an Themen, die die BesucherInnen interessierten: Zukunft und Vorzüge der EU, Wohnungsbau- und Sozialpolitik bis hin zu konkreten örtlichen Anliegen, die von unseren Bezirkskandidaten Ines Schwarzarius, Torge Urbanski und Nils Harringa kompetent… Weiter »

Abschied von Pastor Erik Thiesen

Heute haben wir in der Niendorfer Kirche am Marktplatz in einem bewegenden Trauergottesdienst Abschied von Pastor Erik Thiesen genommen. Es war schön zu sehen, dass Erik so vielen Menschen etwas bedeutet – die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Niendorfer Kirchenzeitung präsent hatte mich gebeten, einige Worte zum Abschied von Erik zu… Weiter »


Rückenwind für die Bezirkswahlen – Finanzsenator Andreas Dressel beim Niendorf-Workshop

Statt sich bei schönstem Frühlingswetter die Abendsonne ins Gesicht scheinen zu lassen, waren gestern wieder viele Niendorferinnen und Niendorfer in die Alte Schule am Tibarg gekommen, um mit uns und Hamburgs Finanz- und Bezirkssenator Andreas Dressel über aktuelle Themen und Perspektiven für den Stadtteil beim diesjährigen Niendorf-Workshop zu diskutieren. Andreas Dressel stellte in seinem Input-Vortrag… Weiter »

Standort Schleswiger Damm: Neue Feuerwehrwache in Schnelsen kommt

Immer wieder haben wir in den letzten Monaten in Kommunalpolitik und Bürgerschaft nachgefragt, wann und wo denn nun endlich die lange geplante Feuerwehrwache in Schnelsen entstehen soll. Und – ehrlich gesagt – die sich so lange hinziehende Suche hat Nerven gekostet, auch wenn es nachvollziehbare Gründe gegeben haben mag, warum es zu der einen oder… Weiter »


250 Jahre Kirche am Niendorfer Marktplatz – Initiative zur Neugestaltung des Kirchenvorplatzes und der Nebenflächen

Das bedeutendste Bauwerk im Stadtteil Niendorf feiert in den Jahren 2019/2020 sein 250-jähriges Jubiläum: Die evangelisch-lutherische Kirche am Markt, die nach dem Michel als wichtigstes Barockbauwerk Hamburgs gilt und weit über den Stadtteil hinaus bekannt ist. Der achteckige Bau wurde ab 1769 errichtet und war 1770 so weit fertiggestellt, dass er geweiht werden konnte. Angrenzend… Weiter »

„Ja, mir san mit’m Radl da“ – Kommunalpolitische Erkundungstour durch Niendorf

Kaiserwetter bei unserer diesjährigen Niendorf-Radtour: Zusammen mit unseren Bezirkskandidaten und -abgeordneten Ines Schwarzarius, Torge Urbanski, Nils Harringa und Willi Mahnke ging es am 6. April auf 2 1/2-stündige Tour durch den Stadtteil. Gestartet wurde in Niendorf-Nord mit einigen Sätzen zur Entwicklung des Quartiers, in dem wir vor zwei Wochen wieder unsere große Aufräumaktion durchgeführt haben… Weiter »


Aus Bürgerschaft und Sport:

Sportkonvent feiert die Hamburg Towers

Die Zukunftskommission Sport und Sportsenator Andy Grote haben heute beim Hamburger Sportkonvent den siebten Hamburger Sportbericht vorgestellt. Fazit: Hamburg ist bei der Umsetzung seiner sportlichen Dekadenziele weiter auf einem sehr guten Weg. Im Rahmen des Sportkonvents diskutieren Marvin Willoughby & Oliver Eckhardt von den Hamburg Towers, Ingrid Unkelbach (Leiterin des Olympiastützpunkts Hamburg / Schleswig-Holstein) und… Weiter »

Bericht aus der Bürgerschaft: Milliardenpaket für Hochschulen, Grünerhalt plus Wohnungsbau

In der gestrigen Bürgerschaftssitzung war zunächst der neue Hochschulpakt zwischen Bund und Ländern Thema. Von dem Milliardenpaket werden auch die öffentlichen Hamburger Hochschulen massiv profitieren. Das ist ein Meilenstein der Hochschulpolitik: Durch den dauerhaften Einstieg des Bundes in die Grundfinanzierung der Hochschulen gelingt ein Systemwechsel in der Hochschulfinanzierung. Das hat es so bislang noch nie… Weiter »


Gut für Schulen und den Sport: Senat setzt Schulbauprogramm auf hohem Niveau fort

Hamburg hat sein Schulbauprogramm auch im Jahr 2018 erfolgreich fortgesetzt. Insgesamt wurden rund 395 Millionen Euro investiert. 316 Millionen Euro flossen in Sanierung und Neubau, 79 Millionen Euro wurden für Instandhaltungsmaßnahmen aufgewendet. Davon profitieren auch in hohem Maße die Schulstandorte in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen. Von den Mitteln für Sanierung und Neubau gingen 241 Millionen… Weiter »


Aktuelles aus der Bürgerschaft: Stärkung der Bezirke, Fernwärmerückkauf, Teilhabechancengesetz

„Wahlkampfgetöse“ und „Fake News“ – so benannten zu Recht Frank Schmitt, unser bezirkspolitischer Sprecher, und Finanzsenator Andreas Dressel die Debattenanmeldung der CDU zum angeblichen Personalmangel und zu langen Wartezeiten in den Kundenzentren. Wir konnten herausstellen, dass wir die Bezirke mit ihren Kundenzentren in den vergangenen Jahren immer weiter gestärkt worden sind. Die Entlohnung der Bezirksmitarbeiter… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: 100 Jahre Frauenwahlrecht, Mehr Transparenz bei Bonitätsprüfungen

Die Gleichstellung von Frauen und Männern war heute zentrales Thema der aktuellen Stunde in der Bürgerschaft. Unter dem Titel „100 Jahre Frauenwahlrecht: Gleichberechtigung der Geschlechter bleibt Verpflichtung für Hamburgs Demokratie und Gesellschaft“ wollten wir daran erinnern, dass die Gleichberechtigung von Frauen und Männern bis heute keine Selbstverständlichkeit ist. Auch 100 Jahre nach der Einführung des… Weiter »


Impulse für Sportstättenplanung – Fachtagung des Hamburger Sportbundes

Spannende Einblicke in die Welt der Sportstättenplanung gab es am 5. April im Haus des Sports. Nach einem Grußwort unseres Finanzsenators Andreas Dressel, konnten sich VertreterInnen von Vereinen, Verbänden, aus Verwaltung und Politik zu den Themen „Vielfalt im Sportanlagenbau“ und „Förderung – Zuwendungsregeln – Vergaberecht“ informieren. Dressel stellte eingangs noch einmal heraus, dass in den… Weiter »


Großartig für den Sport: Bund beschließt Millionenförderung für Hamburger Projekte

Großartige Nachrichten für den Hamburger Sport gab es heute aus dem Haushaltsausschuss des Bundestages: Hier wurde die Förderung von sportorientierten Projekten über das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beschlossen. 12,79 Millionen Euro stehen hierüber für quartiersbezogene Sport-Projekte in Hamburg zur Verfügung. Ein Projekt, bei dem ich in der bei… Weiter »

Aktuelles aus dem Sportausschuss: Active City Map, Sport und Integration

„Georeferenzierte Erfassung von Sportanlagen“ hieß der erste Tagesordnungspunkt unserer Sportausschuss-Sitzung am 3. April. Hinter diesem etwas sperrigen Titel verbirgt sich ein Thema, das uns im Sport in vielen Bereichen immer wieder beschäftigt: die Erfassung, Auslastung und Nutzung der Hamburger Sportstätten. Auf der sogenannten Active City Map, die am 22. März freigeschaltet wurde, können nun alle… Weiter »



Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de