Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 3/2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund ein Monat ist seit der Bürgerschaftswahl vergangen und unser Leben hat sich seitdem gänzlich geändert.

Unser aller Alltag wird derzeit von der Corona-Pandemie bestimmt.

Das Wichtigste in diesen Tagen und Wochen: Um sich und andere nicht zu infizieren, sollte jede und jeder sehen, dass man zu Hause bleibt und den persönlichen Kontakt vermeidet, wo immer dies möglich ist.

Das öffentliche Leben steht weitestgehend still, um die Verbreitung des Virus so gut es geht zu verlangsamen. An vielen Stellen wird Tag und Nacht daran gearbeitet, dass wir diese schwierige Situation meistern.

Unsere Unterstützung benötigen jetzt vor allem diejenigen, die derzeit in Krankenhäusern, Arztpraxen, Apotheken, Polizei, Feuerwehr, Behörden, Supermärkten und in vielen anderen wichtigen Bereichen für uns alle wichtige und großartige Arbeit leisten.

Dafür kann man gar nicht genug „Danke“ sagen.

Und natürlich bewegt mich sehr, dass sich viele Menschen, Unternehmen und Geschäfte, Einrichtungen und Vereine große Sorgen machen, wie die nächste Zeit wirtschaftlich bewältigt wird.

Informationen, Ansprechpartner und Hilfen sind sehr übersichtlich für alle Bereiche (Gesundheit, Schule, Kitas, Wirtschaft, Hochschulen, Freizeit, etc.) auf den Seiten der Stadt zu finden (hier).

Bundesregierung und auch der Hamburger Senat haben umfangreiche Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie auf den Weg gebracht. U. a. wird auch einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen eingerichtet. Die Hamburger Corona-Soforthilfe soll nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt sein und den in Vorbereitung befindlichen allgemeinen Notfallfonds des Bundes sinnvoll ergänzen. Vorgesehen sind direkte, echte Zuschussmittel in Höhe von 2.500 € (Solo-Selbständige), 5.000 € (weniger als 10 Mitarbeiter), 10.000 € (10-50 Mitarbeiter) und 25.000 € (51-250 Mitarbeiter).

Um die Förderung optimal mit dem Notfallfonds des Bundes zu verzahnen, startet das genaue Antrags-, Bewilligungs- und Auszahlungsverfahren wohl in dieser Woche. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten der Investitions- und Förderbank (IFB) - hier.

Mit dem Sofortprogramm des Senats soll auch der Sport unterstützt werden. Mit dem „Förderkredit Sport“ der IFB werden Sportvereinen, die von den aktuellen Maßnahmen betroffen sind, notwendige Mittel für den wirtschaftlichen Fortbestand zur Verfügung gestellt. Diese können einen Sportkredit mit einer Förderhöhe von in der Regel bis zu 150.000 Euro in Anspruch nehmen, der insbesondere für dringend notwendige Betriebsmittel eingesetzt werden kann.
Weitere Informationen für Sportvereine zu aktuellen Fragen finden sich auf den Seiten des Hamburger Sportbundes – hier.

Mit vielen Einrichtungen, Geschäften und Bürgerinnen und Bürgern bin ich in diesen Tagen per E-Mail oder telefonisch im Kontakt. Dort wo wir können, versuchen wir zu helfen oder Ansprechpartner und Informationen zu vermitteln. Aber es geht auch darum, im Austausch zu bleiben, sich gut zuzusprechen, Hilfe anzubieten und gerade auch an die zu denken, die allein sind und die Unterstützung und Aufmunterung benötigen.

Die aktuelle Situation ist für Gesellschaft, Gesundheitssystem und Wirtschaft eine enorme Herausforderung. Ich habe aber die Hoffnung, dass wir alle sehr verantwortungsvoll und solidarisch damit umgehen und gemeinsam zeigen, dass das mit gegenseitiger Unterstützung gut gelingen kann. Gerade in unseren Stadtteilen haben wir oft gezeigt, dass wir das können.

Ich bin natürlich auch weiterhin erreichbar:

mail@marc-schemmel.de oder über mein Büro telefonisch unter 040 - 550 046 40 (auch Anrufbeantworter).

Zudem biete ich Telefonsprechstunden an – die erste am Donnerstag, 26. März, zwischen 16-18 Uhr. Einfach melden, wenn wir ins Gespräch kommen wollen.


Mit den besten Wünschen, dass alle gut durch die kommenden Wochen kommen.

Herzlichst
Marc Schemmel



P.S.
Unter „normalen Umständen“ wäre ich in meinem ersten Newsletter nach der Wahl natürlich auch noch einmal auf Wahlkampf, Ergebnisse und die nun anstehenden Weichenstellungen eingegangen. Doch jetzt sind andere Sachen wichtiger.
Ich möchte mich an dieser Stelle daher nur noch einmal sehr herzlich für die große Unterstützung bedanken und habe mich sehr gefreut, dass ich mit 52.825 Stimmen ein so großartiges Ergebnis im Wahlkreis bekommen habe. Danke!





Aus Bürgerschaft und Wahlkreis:

Aktuelles zum Corona-Virus (22.3.2020) – Weitere Maßnahmen gegen das Coronavirus in Hamburg

Nachstehend eine aktuelle Pressemitteilung des Senats: Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder haben gemeinsam mit der Bundeskanzlerin heute beschlossen, die Regelungen zum Aufenthalt im öffentlichen Raum und zur Vermeidung von persönlichen Kontakten noch einmal zu verschärfen. Von einer generellen Ausgangssperre wurde abgesehen, nachdem festgestellt wurde, dass die beschlossenen Beschränkungen für den Aufenthalt im öffentlichen Raum… Weiter »


Aktuelles zum Corona-Virus (19.03.2020) – Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen

Der Senat und seine Behörden haben die umfangreichen Maßnahmen des Bundes zur Bewältigung der Corona-Pandemie für Hamburg zu konkretisiert und zu ergänzt. Das Ergebnis sind erste Eckpunkte für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen auch in unserer Stadt, der auf spezifische Hamburger Herausforderungen auch erste, konkrete Hamburger Antworten geben will. Hier gibt es… Weiter »


Hamburg hilft dem Sport: Unterstützung für Corona-geschädigte Vereine und Unternehmen im Sport

Nachstehend eine Pressemitteilung der Innen- und Sportbeörde: Hamburg hilft dem Sport Unterstützung für Corona-geschädigte Vereine und Unternehmen im Sport Die laufenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie und die dadurch bedingte Aussetzung des Sportbetriebs treffen den Hamburger Sport hart. Der Senat hat deshalb heute in Ergänzung zu den finanziellen Hilfen der Bundesregierung ein umfangreiches Sofortprogramm auf… Weiter »


Konstituierung der Hamburgischen Bürgerschaft

Heute hat sich die neue Hamburgische Bürgerschaft konstituiert. Eigentlich für viele ein besonderes Ereignis, aber angesichts der Corona-Pandemie eine Sitzung unter besonderen Bedingungen. Nur rund die Hälfte der 123 Abgeordneten konnte bei der verkürzten Sitzung dabei sein, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Ich habe auf eine Teilnahme verzichtet, damit vor allem die neugewählten… Weiter »


Aktuelles zum Corona-Virus (16.03.2020) – Weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben erlassen

Die Bundesregierung hat mit den Ländern Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Leben vereinbart. Der Lebensmitteleinzelhandel, Wochenmärkte und Lieferdienste, Apotheken, Drogerien, Banken, Tankstellen sowie der Großhandel bleiben davon unberührt. Bars, Clubs, Theater, Museen, Kinos, Zoos, Sporteinrichtungen und Spielplätze werden vorerst geschlossen. Darüber hinaus sind Zusammenkünfte in Vereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Zusammenkünfte… Weiter »


Aktuelles zum Corona-Virus (15.3.2020) – Weitere Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus erlassen

Die Hamburger Gesundheitsbehörde hat eine weitere Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Sie soll voraussichtlich bis zum 30. April 2020 gelten. Demnach sind sämtliche öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen untersagt – unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Das schließt auch den Betrieb zahlreicher Wirtschaftsbetriebe ein. Private Veranstaltungen mit bis zu 100 Teilnehmenden bleiben von dieser Allgemeinverfügung… Weiter »


Aktuelles zum Corona-Virus (13.3.2020)

Der Senat hat heute wegen des sich ausbreitenden Corona-Virus weitere Maßnahmen beschlossen (hier der ganze Beschluss): Die noch laufenden Schulferien werden zunächst bis zum 29. März 2020 verlängert. In dieser Zeit wird für Eltern, die keine alternative Betreuung ihrer Kinder sicherstellen können, eine ganztägige Betreuung für Kinder bis 14 Jahre von 8-16 Uhr sichergestellt. Einstellung… Weiter »


Ein neuer Basketballkorb am Spielplatz Graf-Anton-Weg

Was lange währt, wird endlich gut… Am beliebten Spielplatz am Graf-Anton-Weg in Niendorf hatte vor längerer Zeit ein Anwohner auf eigene Initiative einen Basketballkorb am Zaun des dortigen Bolzplatzes angebracht. Doch auf einmal war der Korb weg und der Bürger wandte sich an uns mit der Frage, warum dies geschehen sei und ob hier wieder… Weiter »


Wie geht es den Buchen am Siemersplatz und im König-Heinrich-Weg?

Um stadtteilprägende Bäume wie die Buchen am Siemersplatz und am König-Heinrich-Weg 1 hat es in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Bauvorhaben intensive Diskussionen gegeben. So um den Erhalt der Blutbuche bei der Neubebauung auf dem Grundstück des ehemaligen Gasthofes Münster am Siemersplatz und auch um die große Buche an der Ecke König-Heinrich-Weg/ An der Lohe. Zum Gesundheitszustand der Buchen… Weiter »

Start für Bürgerbus in Niendorf

Seit über zehn Jahren setzen wir uns als örtliche SPD mit vielen Initiativen für eine bessere Anbindung des Quartiers Niendorf-Ost ein. Vor allem im nördlichen Teil rund um den Burgunderweg, Teutonenweg und Rahweg ist der Fußweg zu den nächstgelegenen Haltestellen der Buslinie 191 am Garstedter Weg für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen nur mit Mühe zu… Weiter »


Vielen Dank für ein tolles Wahlergebnis!

Da nun fast alle Schilder wieder eingeholt sind, die Ergebnisse feststehen und ich alles etwas sacken lassen konnte, möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Natürlich vor allem bei all‘ denjenigen, die der SPD und mir hier mit ihren Stimmen ihr Vertrauen geschenkt haben. Als SPD Niendorf freuen wir uns sehr über die tollen 46,9 % bei den Landeslistenstimmen… Weiter »

Aktuelles aus dem Bürgerschaftswahlkampf

Die Bürgerschaftswahlen am 23. Februar 2020 rücken näher und bereits seit Anfang Oktober bieten wir regelmäßig Veranstaltungen (Klönschnack am 7.10., Bürger-Dialog Lokstedt am 22.10., Bürger-Dialog Schnelsen am 1.11., Bürger-Dialog in Niendorf-Nord am 27.11., Sport-Veranstaltung mit Senator Grote am 9.12., Politischer Advent mit Kay Gätgens am 20.12.), Infostände und Bürger-Gespräche an. Anfang Januar sind wir nun… Weiter »

Dachsanierung beim Jugendclub Burgwedel

er Jugendclub Burgwedel kann sich über Unterstützung aus dem investiven Quartiersfonds freuen. Im Jugendclub muss das Gründach nach 21 Jahren komplett saniert werden. Hier wurde eine regendurchlässige Stelle in der Schutzschicht festgestellt. Die Maßnahme wird nun mit 122.700 Euro gefördert. Ich freue mich sehr, dass damit diese für die Jugendarbeit wichtige Einrichtung in Schnelsen unterstützt… Weiter »



Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de