Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo


Newsletter 03/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich hätte mir sehr gewünscht, einmal mit einem anderen Thema in meinen monatlichen Newsletter einsteigen zu können, aber weiterhin bestimmt die Corona-Pandemie unseren Alltag und die politischen Diskussionen.

Nachdem im Januar und Februar das Infektionsgeschehen zurückgedrängt werden konnte, steigen nun die Infektionszahlen wieder an, vor allem durch die hohe Verbreitung der britischen Corona-Variante. Um zu verhindern, dass unser Gesundheitssystem und die intensivmedizinische Versorgung schnell wieder an Belastungsgrenzen stoßen, haben Bund und Länder Anfang der Woche eine Verlängerung des Lockdowns beschlossen.

In Hamburg wurden bereits am letzten Wochenende Lockerungsmaßnahmen wieder zurückgenommen und damit dem Kurs von Bürgermeister Peter Tschentscher gefolgt, der sich sehr für einen vorsichtigen Weg in der Pandemie einsetzt.

Leider muss man konstatieren, dass die Politik derzeit nicht überall ein gutes Bild abgibt und dies zu verständlicher Kritik führt: Maskenaffären, die Nicht-Einhaltung von Zusagen bei Impfungen oder Testungen oder die Rücknahme der geplanten Oster-Ruhetags-Regelungen seien beispielhaft genannt.

Ich hoffe sehr, dass sich der gemeinsame Blick jetzt wieder auf die Bekämpfung der Pandemie, die Stärkung des Gesundheitswesens, schnelle und umfangreiche Testungen und Impfungen sowie die Entwicklung weiterer Perspektiven für Schulen, Kitas, Wirtschaft und vieler anderer Bereiche richtet und wir hier in den kommenden Wochen wichtige Schritte vorankommen.

Aufgrund der Infektionslage bleibt auch die Situation im Sport angespannt. Daher werden wir auf unsere Initiative zusammen mit Senat und Hamburger Sportbund diese Woche über die Lage der Vereine und weitere Perspektiven erneut in einer Sportausschuss-Sitzung beraten.

Viele Themen des Wahlkreises haben mich auch in den letzten Wochen beschäftigt.
Vor Ort – mit entsprechendem Abstand – gab es Termine zur Perspektive für die Gründerzeit-Villa in Lokstedt an der Niendorfer Straße, zur Verkehrssituation in Schnelsen-West oder auch beim Norddeutschen Polizeihund-Sportverein in Niendorf.
Für Kinder und Jugendliche wurden Online-Beteiligungen zur Neugestaltung der Skateanlage am Sachsenweg oder der Spielflächen am König-Heinrich-Weg gestartet.
Und wir konnten uns um eine ganze Reihe von Bürger-Anliegen kümmern, die uns – neben vielen Fragen rund um Corona-Themen – im Wahlkreisbüro und in meiner wöchentlichen Sprechstunde erreicht haben, von der Ausbesserung von Gehwegen bis zur Situation von Bänken in Parkanlagen.
Besonders gefreut habe ich mich über den Austausch mit vielen Akteuren, u. a. aus Kirche, Sport und Geschäftswelt, den wir über Online-Formate organisieren konnten.

Auch die – digitale – Parteiarbeit geht weiter. Der Bundestagswahlkampf wirft seine Schatten voraus und die jüngsten Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben gezeigt, dass sich mit Blick auf den September noch sehr viel bewegen kann. Unter anderem hat die Union in beiden Bundesländern – auch bedingt durch die Maskenaffären und Corona-Missmanagement – deutlich verloren und sich gezeigt, dass es Regierungsmehrheiten ohne die Union geben kann.

Vor Ort konnten wir unseren Bundestagsabgeordneten Niels Annen mit großartigem Ergebnis wieder für die kommende Bundestagswahl als Kandidat für den Wahlkreis Eimsbüttel aufstellen. Mit der SPD Niendorf tauschen wir uns regelmäßig bei Online-Versammlungen zu spannenden Themen aus, zu denen auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen sind, u. a. im April mit zwei Fraktionsmitgliedern von mir:
  • am 15. April mit Claudia Loss, Fachsprecherin für Gesundheit und Pflege,
  • und am 27. April mit Jan Koltze, Fachsprecher für Arbeitsmarkt und Gewerkschaften.
Beide finden ab 19 Uhr statt, bei Interesse bitte eine kurze E-Mail (mail@marc-schemmel.de) schicken.

Auch meine nächsten Sprechstunden-Termine gehen im April weiter, u. a. bin ich am 1.4, 15.4. und 22.4. (jeweils 16 – 18 Uhr) unter 040 – 550 046 40 zu erreichen und natürlich auch unter mail@marc-schemmel.de.
Bei Bedarf gibt es auch die Möglichkeit, sich mit mir über die bekannten Online-Portale per Video auszutauschen – bei Interesse gerne vorher melden.

Und wie immer zum Schluss: Rückmeldungen und Anregungen zu meiner Arbeit sind willkommen.

Alles Gute, herzlichst

Marc Schemmel




Aus Bürgerschaft und Wahlkreis:

Hohe Infektionszahlen – Verlängerung des Lockdowns

Insbesondere aufgrund der hohen Verbreitung der britischen Covid-19-Variante haben wir wieder ein starkes Infektionsgeschehen und eine exponentielle Dynamik. Hamburg, das unter Bürgermeister Tschentscher stets einen sehr vorsichtigen Kurs in der Pandemie gefahren ist, hatte daher schon am Wochenende die „Notbremse“ gezogen und Lockerungen zurückgenommen. Gestern kamen nun die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten erneut… Weiter »

Bürger-Anliegen: Wir kümmern uns

Neben vielen Anrufen und Mails, die uns derzeit rund um die „Corona-Themen“ erreichen, gibt es auch weiterhin eine ganze Reihe von kleineren örtlichen Anliegen, die an uns herangetragen werden. Zwar kann nicht immer alles sofort und vollständig nach dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger gelöst werden, aber wir bemühen uns auf allen Ebenen, die Themen… Weiter »

Hamburg zieht „Notbremse“: Das gilt ab dem 20. März

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Hamburg heute den dritten Tag in Folge über 100 liegt, treten ab morgen, Samstag 20. März, wieder strengere Regelungen in Kraft. Der dritte Öffnungsschritt im bundesweit verabredeten Perspektivplan wird somit zurückgenommen. Bürgermeister Peter Tschentscher in einem ersten Statement: „Ich befürchte, dass sich die Lage weiter verschlechtert. Wir haben es mit einer… Weiter »

Villa Niendorfer Straße – Wir bleiben dran

Zusammen mit dem Lokstedter Bezirksabgeordneten Ernst Christian Schütt waren wir heute erneut in der Niendorfer Straße, um uns vor Ort über den aktuellen Stand in Sachen „Perspektiven für die historische Villa“ auszutauschen. Von vielen Seiten – vor allem durch das Engagement des Nachbarn Thomas Kraske – sind in den letzten Wochen Initiativen gestartet worden, um… Weiter »

Corona – Wo man sich jetzt vor Ort schnell testen lassen kann

Seit dem 8. März können alle Hamburgerinnen und Hamburger einmal pro Woche einen kostenlosen Antigen-Schnelltest machen. Das ist in vielen Testzentren, Apotheken und Hausarztpraxen möglich. In Niendorf habe ich heute das Schnelltest-Zentrum beim Niendorfer TSV ausprobiert und das funktioniert prima: Zwei Minuten braucht man für das Buchen eines Termins buchen > hier: https://schnelltest-hamburg.de/niendorf/) Das Testen dauerte… Weiter »

Schmiedekoppel: Verlängerung Winternotprogramm / Einrichtung Quarantäne-Standort

Die zuständigen Behörden haben darüber informiert, dass an dem Standort Schmiedekoppel das Winternotprogramm verlängert und ein Quarantäne-Standort eingerichtet werden soll. Hier die Mitteilung an die Anlieger: Sehr geehrte Anwohnerinnen und sehr geehrte Anwohner, bereits im vergangenen November und Februar informierten wir Sie über Veränderungen bezüglich der in Ihrer Nachbarschaft befindlichen ehemaligen Erstaufnahmeeinrichtung für geflüchtete Menschen… Weiter »

Mit der SPD in Aktion: Online-Gespräche, Wahl von Niels Annen zum Eimsbütteler Bundestagskandidaten

Nach wie vor muss sich auch unsere örtliche Parteiarbeit auf Online-Veranstaltungen und Telefonate beschränken. Allen fehlt das persönliche Zusammentreffen, aber so lange das Pandemiegeschehen nichts anderes zulässt, nutzen wir natürlich diese Formate weiter, um im Austausch zu bleiben. Als örtliche SPD bieten wir auch im April wieder spannende Termine an, u. a. diskutieren wir mit… Weiter »

Online-Beteiligung für Neugestaltung der Skateanlage Sachsenweg gestartet

Im letzten Jahr haben wir die Finanzierung für die umfassende Modernisierung der Sportanlage Sachsenweg hinbekommen. Neben einem neuen Kunstrasenplatz, sind auch Fitnessinsel, ein neuer Bolzplatz und die Erneuerung der Skateanlage vorgesehen. Das Bezirksamt Eimsbüttel hat nun eine Online-Beteiligung zur Gestaltung der neuen Skateanlage am Sachsenweg gestartet. Hier findet man Informationen und kann sich beteiligen:  https://www.hamburg.de/eimsbuettel/rollsport Im Sommer… Weiter »


Perspektiven für Sassenhof?

Seit vielen Jahren wird vor Ort versucht, eine langfristige, tragfähige und denkmalgerechte Perspektive für den Sassenhof in Schnelsen zu entwickeln. Viele Anträge, Anfragen und Befassungen in örtlichen Gremien hat es dazu gegeben – die Eimsbütteler Bezirksverwaltung hat nun im Regionalausschuss einen Sachstandsbericht gegeben: Der Sassenhof in Schnelsen, 1759 erstmals aktenkundig erwähnt, befindet sich auf einer… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Neue Corona-Maßnahmen und Lockerungen, Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Gestern kam die Bürgerschaft in den Märzferien zu einer Sondersitzung zusammen. Hauptthema war die Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung, aufgrund der Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels in der vergangenen Woche. Dabei ist bundesweit ein gemeinsamer Rahmen sowie gemeinsame Öffnungsschritte und Perspektiven abgestimmt worden. Allerdings bleibt die Lage ernst: Es muss verhindert werden, dass die Zahl der Erkrankten steigt… Weiter »

Vor Ort im Austausch: Verkehr in Schnelsen-West

Bei zwei Vor-Ort-Terminen – Corona-bedingt in kleinen Runden – haben wir uns mit Anliegern und Verwaltung über die Verkehrssituation im Gebiet des westlichen Schnelsens zwischen Halstenbeker Straße und Süntelstraße – angrenzend an die Gemeinde Rellingen – informiert und ausgetauscht. Das Quartier hat mit dem Albertinen-Krankenhaus, der Julius-Leber-Schule und der AKN-Linie mit künftiger Haltestelle viele größere… Weiter »

Hundesport in Niendorf – Besuch beim NPV

Zwischen Tarpenbek und Flughafen liegt das Vereinsgelände des NPV – Norddeutscher Polizeihund-Sportverein Altona, den wir vor einigen Jahren bei der Sanierung ihres Vereinsheimes aktiv unterstützen konnten. Heute konnte ich mich – natürlich unter Beachtung der Corona-Regeln – mit dem neuen Vorsitzenden Christian Halm austauschen, u.a. über die Auswirkungen des Lockdowns auf die Vereinsarbeit, Öffnungsperspektiven und anstehende… Weiter »

Jetzt mitplanen: Niendorfer Grünanlage zwischen König-Heinrich-Weg und Garstedter Weg wird erneuert

Das Bezirksamt Eimsbüttel plant die Neugestaltung der Grünanlage zwischen König-Heinrich-Weg und Garstedter Weg. Ein Teil der Fläche wird aktuell als Spielplatz genutzt, außerdem finden sich auf der Grünanlage Fitnessgeräte und eine große Wiese. Vor allem Kinder und Jugendliche sowie Nachbarschaft sind gefragt, Ideen für die Umgestaltung einzubringen. Dazu startete am 1. März ein Online-Beteiligungsverfahren unter:… Weiter »

Ausweitungen von Tests und Schutzimpfungen für pädagogisches Personal in Kitas – eingeschränkter Regelbetrieb in Hamburgs Kitas voraussichtlich ab 15. März

Da mich in diesen Tagen auch viele Nachfragen zu den weiteren Schritten in den Hamburger Kitas erreichen, nachstehend die aktuelle Pressemitteilung des Senats dazu: Die Sozialbehörde stellt zusätzliche Testangebote für Kita-Beschäftigte bereit. Ab heute können die Beschäftigten aus dem Bereich der Kindertagesbetreuung zudem einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung vereinbaren. Impfberechtigt sind alle Beschäftigten der Kindertagesbetreuung, die… Weiter »

Was läuft in Niendorf-Nord? Bericht aus dem Stadtteilbeirat

Seit rund zehn Jahren beschäftigt sich der Stadtteilbeirat Niendorf-Nord nun mit der Entwicklung des Quartiers, greift örtliche Themen auf und versucht Beiträge zur positiven Entwicklung des Standortes zu leisten. Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ konnten vor einigen Jahren u.a. die Wegeführungen im Zentrum verbessert und die Grünanlage aufgewertet werden. Ein kleiner wöchentlicher… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Rechter Terror, Klimaschutz, Corona-Sondersitzung

D Ein Jahr nach den rassistischen Morden in Hanau hat meine Fraktion das Thema gestern auf die Tagesordnung gesetzt. Die Bekämpfung von Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit ist eine zentrale Aufgabe staatlichen und zivilgesellschaftlichen Handelns. Die Morde von Hanau, Halle und Kassel sind keine zufälligen Einzelereignisse. Sie sind Teil einer erschreckenden Entwicklung, denn in den letzten 30… Weiter »

Bericht vom 2. Niendorfer Online-Austausch mit Kay Gätgens

Allmählich hat man sich daran gewöhnt, dass man alleine vor dem Monitor sitzt und dort wohlbekannte Gesichter sieht, die sich vor Corona regelmäßig zu persönlichen Gesprächsrunden getroffen haben. In unserer Runde mit Vertreterinnen und Vertretern von ProNieNo, der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Niendorf, vom Niendorfer Wochenblatt, AG Tibarg und Niendorfer TSV, konnten wir dieses Mal unseren Bezirksamtsleiter… Weiter »

Was passiert mit der Villa an der Niendorfer Straße in Lokstedt?

In Lokstedt steht an der Niendorfer Straße 70 eine prachtvolle, denkmalgeschützte Villa aus der Gründerzeit, deren weitere Perspektive unklar ist. Letzte Woche wurden wir vom Grundstücksnachbarn Thomas Kraske angeschrieben, der nach jahrelangem Leerstand fürchtet, dass das Gebäude weiter verfällt und irgendwann abgerissen werden könnte. Mit diesem Thema haben wir uns umgehend an Kulturbehörde und Denkmalschutzamt… Weiter »



Hinweis in eigener Sache: Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten, mit der das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard gesetzt worden ist. Datenschutz hatte für uns bisher schon einen hohen Stellenwert. Weiteres finden Sie hier: https://www.marc-schemmel.de/datenschutz/
Wenn Sie künftig meinen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Button unterhalb des Textes. Alternativ können Sie auch den Abmelde-Link am Ende dieses Newsletters nutzen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Marc Schemmel, MdHB
Rudolf-Klug-Weg 9 | 22455 Hamburg

Telefon: 040 / 550 046 40 | E-Mail: mail@marc-schemmel.de